Donnerstag, 16. August 2018
Notruf: 112

 

Eingesetzte Kräfte:

Florian Weiskirchen 2-42 / MLF

Florian Weiskirchen 1-10 / KdoW WF

Florian Weiskirchen 1-11 / ELW

Florian Weiskirchen 1-46 / HLF

Florian Weiskirchen 1-23 / TLF

Florian Weiskirchen 1-18 / MTW

Florian Weiskirchen 3-42 / LF 8/6

Florian Losheim 1-10 / KdoW WF

Florian Losheim 1-31 / DLK

Florian Losheim 1-24 / TLF

Florian Losheim 1-11 / ELW

Rettungsdienst

Polizei

 

Gemeldeter Wohnungsbrand für die Löschbezirke der Gemeinde Weiskirchen sowie den Löschbezirk Losheim

Am frühen Morgen des 23. Mai 2018 um 1.34 Uhr wurden die Löschbezirke der Gemeinde Weiskirchen sowie die Kameraden des Lb. Losheim über Melder und Sirene mit dem Alarmstichwort „Brand 4 – Wohnungsbrand“ nach Rappweiler-Zwalbach alarmiert.

Kurz darauf rückten die alarmierten Kräfte zur gemeldeten Einsatzstelle aus. Vor Ort angekommen stellte man fest, dass ein zu einem Wohnhaus gehörender Anbau in Brand geraten war. Hier runter war zudem ein Fahrzeug geparkt, das durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Durch Kräfte des Lb. Rappweiler sowie des Lb. Weiskirchen wurde unverzüglich mit der Brandbekämpfung begonnen. Diese wurden im weiteren Verlauf durch den nachrückenden Lb. Weierweiler unterstützt. Gleichzeitig wurde die DLK des Lb. Losheim in Stellung gebracht um eine weitere Erkundung sowie Löschmaßnahmen im Dachbereich vorzunehmen. Mittels Wärmebildkamera von Weiskirchen und Losheim wurde der Innen- und Außenbereich nach Glutnestern abgesucht. Bei diesem Einsatz spielte sowohl der Zufall als auch das Glück mit, somit konnte durch das beherzte Eingreifen der Nachbarschaft weit aus schlimmeres verhindert werden.

Nach rund 2 Stunden war der Einsatz beendet und man konnte wieder in die Gerätehäuser einrücken.

Vor Ort waren ebenfalls eine Besatzung des Rettungsdienstes sowie zwei Kommandos der PI Nordsaarland.