Montag, 25. Juni 2018
Notruf: 112

Nach Eintreffen des Einsatzleiters mit ELW sowie Erkundung und Lagefeststellung wurde bekannt, dass es bei Umbaumaßnahmen im 1ten Obergeschoss zu einer Verpuffung kam bei der 4 Arbeiter vermisst wurden. Zwei weitere Arbeiter wurden im Bereich der Werkstatt im Erdgeschoss vermisst. Der Fluchtweg wurde durch die rasche Brand- und Rauchentwicklung versperrt. Unverzüglich wurde mit der Menschenrettung sowie der Brandbekämpfung durch Bildung zweier Löschabschnitte begonnen. So übernahm die Besatzung des HLF den linken Gebäudetrakt. Der Angriffstrupp ging unter Atemschutz zur Personenrettung und Brandbekämpfung ins 1. OG vor, während sich der Wassertrupp ebenfalls mit Atemschutz ausrüstete und mit gleichem Auftrag ins Erdgeschoss vorging. Melder und Schlauchtrupp brachten den Sprungretter unter einer Fensteröffnung in Stellung. Nach Eintreffen des Angriffstrupps an der Einsatzstelle im Obergeschoss, wurde die Steckleiter in Stellung gebracht, über die eine Person gerettet wurde. Die beiden Verletzten im Erdgeschoss, wurden durch einen Rettungsweg am Ende des Gebäudes nach Draußen gebracht. Der Angriffstrupp des TLF ging rechtsseitig am Objekt vor und unterstützte den Angriffstrupp des HLF im 1. OG. Der Schlauchtrupp und der Melder, bereiteten gemeinsam mit der Besatzung des GW-SRHT den Leiterhebel vor, während sich der Wassertrupp als Rettungstrupp ausrüstete. Mittels Leiterhebel und Schleifkorbtrage, musste eine Person aufgrund einer schwerwiegenden Rückenverletzung möglichst schonend aus dem 1. Obergeschoss ins Freie gebracht werden, eine weitere wurde über das Treppenhaus gerettet. Die Besatzung des MTW übernahm den Aufbau der Wasserversorgung vom Unterflurhydrant zu den beiden Löschfahrzeugen. Gleichzeitig wurde ein „Hydroschild“ zur Abschirmung der angrenzenden Gebäude in Stellung gebracht. Die Kameradinnen und Kameraden des DRK übernahmen die Versorgung und Betreuung der Verletzten. Im Anschluss an die Übung, ging es gemeinsam ins Feuerwehrhaus nach Weiskirchen, wo die Übung nochmals besprochen wurde und man bei Speisen und Getränken den Abend ausklingen ließ.