Montag, 18. Dezember 2017
Notruf: 112

Jahreshauptübung aller Löschbezirke der Gemeinde mit anschließenden Ehrungen und Beförderungen

Im Rahmen der Jahreshauptübung der Feuerwehren in der Gemeinde konnte Wehrführer Jürgen Barth als Gäste den Bürgermeister der Gemeinde, Herrn Werner Hero, den Feuerwehrsachbearbeiter Ferdi Breuer, die Ortsvorsteherin aus Rappweiler Maria Greuter, die Ortsvorsteher aus Konfeld Wolfgang Sauer, den Ortsvorsteher aus Weierweiler Burkhard Brix sowie den Vertreter der Presse Herrn Erich Brücker begrüßen. Durch die ebenfalls anwesenden Gäste, darunter der Landesbrandinspekteur Timo Meyer, Kreisbrandinspekteur Siegbert Bauer und dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Georg Flesch, wurden zahlreiche Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen.

Weiterlesen

Jahreshauptübung des Löschbezirks Weiskirchen/Konfeld

Ein anspruchsvolles Übungsszenario erwartete die zahlreichen Besucher bei der diesjährigen Jahreshauptübung des Löschbezirks Weiskirchen/Konfeld in Zusammenarbeit mit dem DRK Weiskirchen-Konfeld.
So wurde man am Samstag, 7. Oktober, um 17.00 Uhr über Meldeempfänger und Sirene, zu einem simulierten „Gebäudebrand - Menschenlage unklar“ an das Anwesen Schmitt/Wahlen nach Weiskirchen alarmiert.

Weiterlesen

Lehrgang Truppmann Teil 1 in Weiskirchen

Gemeinsame Ausbildung der Feuerwehren aus Weiskirchen und Wadern

13 Teilnehmer aus den Löschbezirken der Gemeinde Weiskirchen sowie der Stadt Wadern, haben im Zeitraum vom 4. bis 16. September 2017 den Lehrgang Truppmann Teil 1 absolviert.

Weiterlesen

Einsatz Nr. 28/2017

Samstag, 12. August, 18.37 Uhr

VU mit Person - 2 Personen eingeschlossen

Weiterlesen

Einsatz Nr. 29/2017

Am Donnerstag, den 24. August um 7.35 Uhr wurden die Löschbezirke aus Weiskirchen und Losheim mit dem Einsatzstichwort „Unterstützung Rettungsdienst – Person in Notlage“ von der Integrierten Leitstelle in Saarbrücken nach Konfeld alarmiert.

Weiterlesen

Einsatz Nr. 27/2017

Am frühen Morgen des 3. August um 3.56 Uhr wurde der Löschbezirk Weiskirchen/Konfeld erneut mit dem Einsatzstichwort „Brand 1 – Heuballenbrand“ durch die ILS alarmiert. Wieder brannte ein Heuballen. Dieser wurde mittels eines C-Strahlrohres abgelöscht sodass man nach ca. 30 Minuten wieder in den Stützpunkt einrücken konnte.

Weiterlesen